Was ist EAV?

Die Elektroakupunktur nach Voll, kurz EAV, ist ein integratives, komplementäres Diagnose- und Therapieverfahren im medizinischen Bereich der Naturheilkunde, insbesondere der Regulationsmedizin und stellt eine wertvolle Ergänzung zu schulmedizinischen und anderen komplementär-medizinischen Diagnoseverfahren dar und kann Hinweise auf ursächliches Geschehen sichtbar werden lassen, die sonst möglicherweise verdeckt bleiben.Die EAV basiert auf den Grundlagen der Akupunkturlehre, Meridiane und der TCM.  Die EAV vereint dieses Wissen mit der Homöopathie. Sie kann Hinweise auf Störungen geben, insbesondere wenn klinische Laboruntersuchungen keine Ursache erkennen lassen. Vom Symptom zur Ursache.
Die EAV bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Zur Ermittlung von Belastungen kommen Nosoden zum Einsatz. Zur Geschichte der EAV.

Zum Fachbereich für Therapeuten


Video zur EAV-Messung

Artikel zur EAV-Diagnostik

Download
Artikel bioenergetische Systemdiagnostik mit der EAV
erschienen in der Fachzeitschrift AKOM 2/2018
Fachartikel EAV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB


EAV-Messung

 

 

Geprüft wird der Energiezustand exakt lokalisierter Areale von Akupunktur-und Gefäßpunkten  an Händen und Füßen durch eine sog.Ohm'sche Widerstandsmessung.

 

Es werden keine Nadeln gesetzt.

 

Da die Akupunkurpunkte sog. "Öffnungsstellen" der Energieleitbahnen (Meridiane) sind, geben die getesteten Messwerte Hinweise auf den energetischen Zustand dieser Systeme, sowie die gekoppelten Organsysteme. Diese können Hinweisen auf Regulationsstörung, Blockadegeschehen, energetische Schwäche, Energie-Überschuss (entzündliches-allergisches Geschehen) oder auf degenerative Prozesse.

 

Punktmessung


Resonanztest

Durch den Resonanztest (früher Medikamententest) werden Nosoden, homöopathisch-spagyrische Arzneien

und Organpräparate individuell für den Patienten ermittelt, die als sog. Begleitmittel passend zu den Nosoden ausgetestet werden.

 


Messwert-Skala

Copyright by MBA-GmbH
Copyright by MBA-GmbH

Der Normwert 50 entspricht 

der Harmonie nach dem Yin und Yang-Prinzip

Die EAV misst den elektrischen Widerstand in den spezifischen Messpunkten (Akupunktur-und Gefäßpunkte).

Die Grundlage ist die Leitfähigkeit und damit die Reaktion des Mesenchyms.

Die Standard-Messwerte werden an einer Geräte-Skala von 0-100 Skalenteilen abgelesen.

 

Es werden drei energetische Grundbewertungen vorgenommen:

 

1. geringe Leitfähigkeit = energetische Stagnation

2. erhöhte Leitfähigkeit

   =energetischer Überschuss

3. instabiler Messwert

    =Hinweis auf regulative Grundstörung